Grundkurs

Ein wirkungsvoller Kinderschutz braucht qualifizierte Fachkräfte.

Richtig handeln bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung im familiären Umfeld

Kinder in schwierigen Lebenssituationen brauchen gezielte Unterstützung von Fachkräften in Einrichtungen, um sie vor entwicklungsschädlichen Einflüssen, Gewalt, Missbrauch und Vernachlässigung zu schützen. Ziel ist ein friedliches, gleichwertiges, achtsames und selbstbestimmtes Heranwachsen und Leben in den Familien und dem sozialen Umfeld.

Die Weiterbildung befähigt Sie, als fallführende Fachkraft den Schutzauftrag bei vermuteter Kindeswohlgefährdung in Ihrer Einrichtung zu erfüllen und Kindern, Jugendlichen sowie deren Familien Hilfe und Unterstützung anzubieten.
Sie erlernen vielfältige Methoden, basierend auf der systemischen Grundhaltung von Wertschät¬zung und Respekt, um schwierige Prozesse steuern zu können.

Themen sind:
- Rahmenbedingungen und Grundlagen des Kinderschutzes
- Risiko- & Schutzfaktoren
- vermutete Kindeswohlgefährdung aus pädagogischer, juristischer und medizinischer Sicht
- kollegiales Fallverstehen und Verfahrensablauf
- Dokumentation und Datenschutz
- Hilfenetzwerk
- Gesprächsführung mit Kindern und Eltern bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung

Ziel ist es, dass die Teilnehmenden am Ende des Grundkurses sicher in ihrem Wissen und Handeln in Bezug auf Kindeswohlgefährdung sind.

Der Kurs findet am
           17. Januar 2022 bis 18. Januar 2022 und vom 21. Februar 2022 bis 22. Februar 2022 
- oder - 
           14. März 2022 bis 15. März 2022 und vom 04. April 2022 bis 05. April 2022
in der Zeit von 09:00 bis 16:30 Uhr in unseren Räumlichkeiten in Dresden statt.

 

Haben Sie Interesse, dann melden Sie sich hier an.

Anne Marung

Tel. +49-(0)351-42 42 091

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!