Projekt II "Kinder in guten Händen"

Die Implementierung

1. Juni 2012 - 31. Dezember 2013

Ziele des Projektes

Das Projekt „Kinder in guten Händen - Die Implementierung“ soll die sachsenweite Durchführung der Fortbildung und Anwendung des Praxishandbuchs „Kinder in guten Händen“ zur präventiven Kinderschutzarbeit für pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege und Hort sicherstellen. Damit verbunden sind folgende Teilziele:

  1. Sachsenweite Qualifizierung pädagogischer Fachkräfte und Kindertagespflegepersonen im präventiven Kinderschutz und in der Zusammenarbeit mit den Eltern
  2. Sicherung der Qualität der Fortbildung „Kinder in guten Händen“
  3. Weiterentwicklung des Praxishandbuchs
  4. Langfristige Koordination der Fortbildungen und Qualitätssicherung

 


Durchführung des Projektes

Die sachsenweite Implementierung von „Kinder in guten Händen“ soll auf folgende Weise stattfinden:

 


Schwerpunktaufgaben der Mitarbeiterinnen

Mit den genannten Zielen sind folgende Schwerpunktaufgaben verbunden:

 


geplante Ergebnisse und Produkte des Projektes

Zum Projektabschluss im Dezember 2013 werden folgende Ergebnisse vorliegen:

 


Beirat des Projektes

Mitglieder des Beirats "Kinder in guten Händen" sind:


 

{jd_file file==15}

{jd_file file==10}