a- A A+
Anmelden

Anmelden


Startseite

Projekt III "Kinder in guten Händen"

Die Fortbildungen

Die entwickelte Fortbildung für den Primarbereich orientiert sich konzeptionell an der Fortbildung „Kinder in guten Händen“ für Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege (Projekt von 2010-2013) und wurde inhaltlich und methodisch auf den Primarschulbereich (Grund- und Förderschulen) zugeschnitten. Sie umfasst folgende 6 Module:

  • Modul I          Einführung
  • Modul II        Grundlagen zum Kinderschutz in der Schule
  • Modul III      Handlungsleitfaden bei Anhaltspunkten für Kindeswohlgefährdung
  • Modul IV     Elterngespräch
  • Modul V       Umgang mit dem betroffenen Kind
  • Modul VI     Kinderschutzkonzept für die Schule

Die Schulleiterfortbildung findet in 2 Blöcken an je 3 Tagen (insgesamt 6 Tage) statt und umfasst alle 6 Module.

Die schulinternen Lehrerfortbildungen werden inhaltlich und im Umfang mit den Schulleiter/-innen geplant und umfassen in der Regel 1 oder 2 Fortbildungstage zu je 6 Stunden.

Innerhalb des Projektzeitraums fanden Fortbildungen für folgende Schularten statt:

  • Grundschulen                                                 (2 Schulen)

Förderschulen Förderschwerpunkte:

  • Lernen                                                                  (4 Schulen)
  • Geistige Entwicklung                                  (1 Schule)
  • Soziale - Emotionale Entwicklung       (1 Schule)

Die schulinternen Lehrerfortbildungen fanden in folgenden Regionen Sachsens statt:

  • Dresden                                          (2 Schulen)
  • Leipzig                                              (2 Schulen)
  • Landkreis Nordsachsen         (2 Schulen)
  • Landkreis Meißen                     (1 Schule)
  • Landkreis Zwickau                   (1 Schule)