a- A A+
Anmelden

Anmelden


Startseite

Netzwerke für Kinderschutz

Im Jahr 2008 wurde vom sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz das Sächsische Handlungskonzept für präventiven Kinderschutz verabschiedet. Ziel war die verbesserte Sicherung von Kindeswohl in Sachsen. Die Fortbildung „Kinder in guten Händen“ ist ein Baustein zur Umsetzung des Handlungskonzepts und dient der Qualifizierung von pädagogischen Fachkräften und Kindertagespflegepersonen. Das Projekt „Netzwerke für Kinderschutz in Sachsen“ ist ebenfalls Bestandteil des Handlungskonzepts und bildet den Rahmen zur strukturellen Verbesserung des Kinderschutzes in den Regionen.