a- A A+
Anmelden

Anmelden


Startseite

Handlungsleitfaden

Die folgenden Handlungsleitfäden entstanden aus den gesetzlichen Vorgaben und den Erfahrungen der Praxis. Sie sollen Handlungsmöglichkeiten aufzeigen. Sie sind kein Ersatz für Beratung durch Fachexperten. Wir erheben keinen Anspuch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.

Denken Sie daran: Jeder Fall von Kindeswohlgefährdung ist anders gelagert und braucht eine spezifische Vorgehensweise. Selbst wenn sich Fälle ähneln, kann die eine Kita bereits die Kindeswohlgefährdung beim ersten Elterngespräch erfolgreich bearbeiten, während die andere Kita diesen Fall an das Jugendamt weiterleiten muss.

Bei Kindeswohlgefährdung gibt es kein Patentrezept.

Verbindlich ist für Sie die Trägervereinbarung zum §8a SGB VIII zwischen dem örtlichen Jugendamt und dem freien Träger bzw. die Dienstvereinbarung zum §8a SGB VIII für kommunale Träger. Erkundigen Sie sich in Ihrer Einrichtung nach dieser Vereinbarung!