a- A A+
Anmelden

Anmelden


Startseite

Sonderfortbildung "Kinder in guten Händen" - Modul V

Sonderfortbildung "Kindeswohlgefährdung in der Kita: Umgang mit dem betroffenen Kind"

Kinder, die von Kindeswohlgefährdung betroffen sind, tragen eine schwere Last.
Als Erzieher/- in in der Kita können Sie „Ersthelfer/-in“ sein, damit die Kinder sich entlasten und die schwierigen Ereignisse gut verarbeiten können.

Ihre Hilfe kommt rechtzeitig und wirkt sich nachhaltig auf die Lebensverläufe und langfristige seelische Gesundheit der Kinder aus.

In der Fortbildung: 

  • erfahren Sie, was mit dem Kind passiert, wenn es eine traumatische Erfahrung macht.
  • lernen Sie Ansätze und Methoden zum Umgang mit dem betroffenen Kind in der Kindergruppe.
  • üben Sie das Gespräch mit dem Kind zu den bedeutsamen Erlebnissen.

 „Ein Mensch genügt! Das ist die wichtigste Botschaft der Resilienzforschung. […]Die Psyche ist unglaublich stark, so dass unsere Seele die schlimmsten Widrigkeitendes Lebens zu überleben vermag, wenn nur ein Mensch uns eine Zeit lang zur Seitesteht. Ein Mensch macht den ganzen Unterschied.“

(Schlageter, 2010 zitiert bei Scherwath, Friedrich, 2012: Soziale und pädagogische Arbeit bei Traumatisierung, S. 90)

Details:

  • eintägige Fortbildung
  • Vorkenntnisse der dreitägigen Fortbildung "Kinder in guten Händen" empfehlenswert
  • nächste Fortbildung: Termine
  • Diese Sonderfortbildung bieten wir auch als Inhouse-Schulung an. Nehmen Sie dazu mit uns Kontakt auf.

 DSC 0083

 

Wann findet die nächste Fortbildung "Kinder in guten Händen" statt?

Hier geht's zu den Terminen.

 

Kann ich die Fortbildung "Kinder in guten Händen" als Inhouse-Veranstaltung buchen?

Ja, die Fortbildung "Kinder in guten Händen" kann als Inhouse-Veranstaltung für Ihre Einrichtung oder Ihren Träger bei uns angefragt werden. Haben Sie Interesse? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns oder einer Dozentin/einem Dozenten auf. 

{jd_file file==7}

{jd_file file==98}